Patienteninfo Print

Shiatsu – allgemeine Information zur Behandlung

Shiatsu ist eine Form der Körperarbeit, die auf Jahrtausende alter östlicher Tradition beruht. Nach dieser Vorstellung zirkuliert die Lebensenergie (Qi) in bestimmten Bahnen, den Meridianen. Das Qi reguliert alle Funktionen unseres Körper-Geist-Seele-Wesens und hält sie in Harmonie zueinander. Unwohlsein, Schmerz, psychische Störungen und Krankheiten sind Ausdruck einer Disharmonie im Fluss der Lebensenergie. Shiatsu macht sich dieses Wissen zunutze. Die umfassende Wirkung von Shiatsu auf die Körper-Geist-Seele Einheit führt zu mehr Lebendigkeit, Gelassenheit, Lebensfreude und bewußterer Lebensführung. All dies geschieht auf einer Beziehungsebene wo sich der Behandler nicht so sehr als Therapeut, denn als Wegbegleiter versteht, wo der Behandler versucht, den Klienten in der Tiefe seines Wesens zu berühren, da wo der Kontakt am meisten gebraucht wird. Wörtlich übersetzt bedeutet Shiatsu Fingerdruck; aber auch mit den Händen, Armen, Ellenbogen und Knien wird ein Druck auf den Körper ausgeübt, um den Energiefluß zu stimulieren und zu lenken. Neben seiner wohltuenden, entspannenden und streßbefreienden Wirkung kann Shiatsu auch gezielt bei gesundheitlichen Beschwerden eingesetzt werden wie: Rückenschmerzen, Schulter- und Nackenproblemen, Kopfschmerzen, Zähneknirschen, Schlafstörungen, Verdauungsbeschwerden und viele andere mehr. Die besondere Stärke von Shiatsu im Vergleich mit anderen Therapieverfahren liegt jedoch in der vegetativen Umstimmung des Organismus. In unserer hektischen Zeit mit den dauernden Anforderungen ist der Sympathikus ständig aktiv, lässt uns nicht zur Ruhe kommen. Die Regeneration kommt zu kurz. Viele Menschen können dann nicht mehr abschalten. Mit Shiatsu wird der Parasympathikus aktiviert. Dieser Zustand steht für Erholung und Regeneration, stellt somit das natürliche Gleichgewicht wieder her. Deshalb ist Shiatsu für gestresste Menschen die Methode der Wahl, wieder ins Lot zu kommen.

Anmerkung: Shiatsu wird in der Naturheilkunde mit positiven Erfahrungen angewandt, obgleich sie in der Schulmedizin 

umstritten ist oder abgelehnt wird und/oder als nicht wissenschaftlich bewiesen gilt.

Auf was müssen Sie vor der Behandlung achten?

Kommen Sie bitte nicht unmittelbar nach einem üppigen Mahlzeit zur Behandlung. Sie sollten aber auch nicht nüchtern sein.Nach östlicher Tradition wird Shiatsu auf einer Matte am Boden liegend praktiziert. Tragen Sie bitte bequeme Kleidung (keine Jeans), die viel Bewegungsfreiheit gestattet und auch wärmend ist, da sie damit während der fast einstündigen Behandlung sonst zu sehr auskühlen.Vor der ersten Behandlung findet ein ausführliches Gespräch statt.

Bei der Anamnese möchte ich vor allem folgende Punkte abklären:

  • liegen Schäden an der Wirbelsäule vor (z.B. Bandscheibenvorfall). Gibt es darüber einen ärztlichen Befund?

  • liegen Entzündungen im Bauchraum vor (Blinddarmreizung, Colitis ulcerosa, Zysten und dergleichen)

  • liegt eine Schwangerschaft vor?

  • Leiden sie an entzündlichen Krampfadern?

  • nehmen sie blutgerinnungshemmende Medikamente ein?

  • Waren sie die letzte Tage bettlägerig?

  • Ist Ihr Blutdruck über 200 mmHg?

  • leiden sie an Epilepsie?

  • leiden sie an Blutzuckerkrankheit

  • welche Medikamente nehmen sie regelmäßig

  • sind momentan auch in anderer medizinischer oder heilpraktischer Behandlung?

Shiatsu sollte nicht angewendet werden bei:

  • fieberhaften Erkrankungen (bitte in diesem Fall rechtzeitig absagen)

  • starken psychischen Störungen wie Panikattacken, Verwirrtheitszuständen, Verzweiflungsgefühlen mit Selbsttötungsabsichten

  • Einnahme von Drogen (Shiatsu könnte unkontrollierbare Reaktionen auslösen)

Während der Behandlung

liegen Sie entspannt auf der Matte. Ich empfehle Ihnen, die Augen zu schließen und die Behandlung einfach zu genießen. Bitte helfen Sie nicht mit, wenn ich Ihre Lage verändere, Arme, Beine oder den Kopf heben und bewege. Lassen Sie alles einfach passiv über sich ergehen.

Für die erste Behandlung können folgende Anweisungen nützlich sein: Betrachten Sie Shiatsu wie eine Reise, eine Reise in Ihrem Körper, eine Reise zu sich selbst. Spüren Sie, wie sich die berührten Bereiche Ihres Körpers während der Behandlung anfühlen. Gibt es verspannte Stellen, weiche Stellen wie Moospolster, steinige Wege, Muskeln wie Drahtseile? Tauchen Gefühle, Gedanken auf? Wie geht es Ihnen dabei?
Shiatsu sollte keine unangenehmen Schmerzen verursachen, die nur zu größeren Verspannungen führen würden, wohingegen ein sogenanntes "Wohlweh" durchaus erwünscht ist. Dies hilft Ihnen, sich verspannter Bereiche bewußter zu werden und dort loszulassen. Sollte Ihnen irgend etwas unangenehm sein, sagen Sie es mir bitte sofort. Es geht nicht darum etwas auszuhalten. Shiatsu wirkt nicht nur auf der körperlichen Ebene, sondern spricht den Menschen in seiner Ganzheit als körperlich geistig-seelisches Wesen an. So können während oder manchmal auch nach der Behandlung aus dem Unterbewußtsein neue Ideen auftauchen, Wege zu Problemlösungen sich auftun oder auch verdrängte Gefühle an die Oberfläche kommen (Freude, Tränen, Wut u.ä.). Dies sind alles sehr gute Zeichen dafür, dass die Behandlung anspricht und ihnen mehr Lebendigkeit zurückgibt.  

Am Ende der Behandlung

sollten Sie noch ein paar Minuten liegen bleiben und die Erfahrungen nachwirken lassen. Nehmen Sie sich anschließend etwas Zeit und kehren Sie nicht gleich in die Hektik des Alltags zurück. Sie verschenken dadurch die angenehme Nachwirkung von Shiatsu.Was Sie nach der Behandlung beachten sollten ist, daß die Wirkung von Shiatsu mehrere Tage anhalten kann. In vereinzelten Fällen kann so etwas wie eine "Erstverschlimmerung" auftreten (ähnlich wie während einer homöopathischen Behandlung); speziell vegetative Symptome können sich zunächst verstärken. Seien Sie nicht besorgt darüber. Werten Sie diese Reaktionen als die Bereitschaft und Fähigkeit ihres Körpers, alte Dinge wieder aufleben zu lassen, um sie dann heilen zu können.Solche Reaktionen können nach den ersten Behandlungen auftreten, nehmen jedoch an Intensität ab, bis sie schließlich ganz verschwinden.Im Allgemeinen stellt sich nach Shiatsu ein Gefühl von Entspannung, Wohlbefinden, tiefer Zufriedenheit und ein sich geborgen fühlen im eigenen Körper ein.

Wie oft sollte man Shiatsu in Anspruch nehmen?

Da Shiatsu über mehrere Stunden, Tage ja sogar Wochen nachwirken kann, reicht im allgemeinen eine Behandlung pro Woche aus. Je nach individuellem Bedarf kann dieser Zeitraum verkürzt oder auch verlängert werden. Zu Beginn empfehle ich jedoch eine Serie von wenigstens fünf Behandlungen in einwöchigem Abstand, um Prozesse in Gang zu bringen.

Wie meldet man sich zu Shiatsu an?

Ich habe eine Bestellpraxis, d.h. Sie melden sich telefonisch für einen Termin bei mir an. Dieser Termin ist dann nur für Sie reserviert. Sie müssen nicht warten – sobald Sie meine Praxis betreten, bin ich für Sie da. Das bringt von Ihrer Seite auch die Verpflichtung mit sich, vereinbarte Termine auch einzuhalten. Bitten haben Sie Verständnis dafür, daß ich Termine, die nicht eingehalten, oder wenigstens 36 Stunden vorher abgesagt werden (auch bei Krankheit), voll in Rechnung stelle. Für den ersten Termin, der auch ein längeres Vorgespräch beinhaltet, kalkulieren Sie bitte eineinhalb Stunden, für die folgenden Behandlungen eine gute Stunde ein.

Was kostet Shiatsu?

Für eine Einzelbehandlung stelle ich 90 € in Rechnung. Bei einer Serie von 5 - 10 Behandlungen in ein- bis zweiwöchigem Abstand verringert sich der Betrag ab der zweiten Behandlung auf 70 €. Nach längerer Unterbrechung stelle nochmals 90 € für die erste Behandlung in Rechnung. Bitte beachten Sie, daß gesetzliche Versicherungen und Ersatzkassen die Kosten nicht erstatten. Falls Sie privat versichert sind (Haupt- oder Zusatzversicherung) können Sie meine Rechnung einreichen und bekommen die Auslagen erfahrungsgemäß, je nach Vertrag zu 70 % - 100 % erstattet.

Sprechzeiten

Dienstag bis Freitag: 8:30, 11:00, 15:00 Uhr

Anfahrt

MVV: Haltestelle Karl-Preis-Platz, U2, Bus 55, 59, 145, 155

Bankverbindung 

Postbank München, IBAN: DE48 70010080 0397098801, BIC PBNKDEFF

 

Powered by Joomla!. Webdesign by Michael Mönnich und Andreas Mönnich